Projektidee

 
generationen:wohnen GartenLounge

 

Das geförderte Wohnbauprojekt „GartenLounge“ entsteht direkt am Kirschblütenpark in Wien Donaustadt. Es ist ein besonderes Haus, in dem ein vielfältiges Wohnangebot für Menschen in allen Lebensphasen geschaffen wird. Es entstehen geförderte Mietwohnungen mit Eigentumsoption mit 2 bis 5 Zimmern und SMART-Wohnungen mit 1 bis 4 Zimmern. Spezielle Wohnformen ergänzen das Angebot für jüngere und ältere Bewohnerinnen und Bewohner: es gibt Wohngemeinschaften für Studierende und Wohn-Cluster für betreutes Wohnen. Vier Wohnungen werden an die Wohnplattform des Fonds Soziales Wien vergeben. Sie ermöglichen leistbares und eigenständiges Wohnen für Menschen mit Betreuungsbedarf. 
Zusätzlich stehen sogenannte "Joker-Wohnungen" (Einraumwohnungen für temporäres Wohnen) und anmietbare Räume außerhalb der privaten Wohnung zur Verfügung, die je nach Bedarf zusätzlich genutzt werden können. So bietet das Projekt Raum für unterschiedliche Bedürfnisse, Lebensformen und Lebensabschnitte.
Große Einlagerungsräume und großzügige Balkone, Terrassen oder Loggien bei jeder Wohneinheit ergänzen das Platzangebot.

Ein innovativer Ansatz wird mit den sogenannten Nachbarschaftszonen in den Gangflächen vor den Wohnungen umgesetzt. Diese großzügigen, teilweise möblierten Gemeinschaftsflächen bieten die Möglichkeit, den privaten Wohnraum in das direkte Wohnumfeld zu erweitern. Es wird so Raum für nachbarschaftliche Begegnung und Kommunikation geschaffen.

Um unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen der Bewohnerschaft zu berücksichtigen, werden im Rahmen der Besiedlung die Bewohnerinnen und Bewohner eingeladen, in Workshops ihre Ideen und Nutzungswünsche einzubringen. Die Workshops werden vom externen Büro wohnbund:consult organisiert und durchgeführt. 

Interessiert? Hier können Sie sich auf der Homepage des Bauträgers für eine Wohnung anmelden!

 

Wohnen
  • 45 geförderte Mietwohnungen mit Eigentumsoption
  • 23 SMART Wohnungen
  • Wohnungsgrößen: 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit 40 bis 120 m²
  • 2 Studentenwohngemeinschaften mit je 5 Einheiten
  • 3 betreute SeniorInnen-Wohngemeinschaften der Volkshilfe Wien
  • 5 Joker-Wohnungen für temporäres Wohnen
  • Alle Wohnungen mit privaten Freiflächen (Loggia, Balkon oder Terrasse)

 

Gemeinschaftsflächen und Services
  • Hausbetreuung in der Anlage
  • Nachbarschaftszonen in allen Stockwerken
  • Gemeinschaftsgarten, Kleinkinderspielplatz und Jugendspielplatz
  • Waschküche im Erdgeschoss
  • Großzügige Kinderwagen- und Fahrradabstellräume
  • Tiefgarage
  • Kindergarten der Wiener Kinderfreunde im Erdgeschoss

Architektur

 

Die GartenLounge denkt Wohnbau neu

Ein Haus für alle Generationen zu schaffen bedeutet einerseits, die Wünsche und Ansprüche von Jung bis Alt zu berücksichtigen und andererseits, auch auf wechselnde Bedürfnisse und Änderungen der Lebenssituationen reagieren zu können.

Die Architektur reagiert auf diese Anforderungen durch die Schaffung flexibler und vielfältiger Grundrisse sowie einem neuartigen Angebot an Räumen für Kommunikation und Begegnung. Flexible Grundrisse ermöglichen eine Anpassung der Wohnung an die jeweiligen Bedürfnisse der Mieterinnen und Mieter. Zusätzlich haben die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit, ihre Wohnungen individuell mitzugestalten (Sonderwünsche möglich). Den privaten Wohnraum ergänzen großzügige private Freiräume in Form von Loggien, Terrassen oder Balkonen. Die großen Einlagerungsräume (3m2) ermöglichen es, den Stauraum in den Wohnungen zu verringern. Auch sonst gibt es außerhalb der privaten Wohnung viel Platz für unterschiedliche gemeinschaftliche Nutzungen im Haus. Für Aktivitäten der Bewohnerschaft sind nicht einzelne, abgeschlossene Räume vorgesehen – das ganze Haus ist ein einladender Begegnungsraum

Deshalb gibt es keine Gänge im herkömmlichen Sinn, sondern der Zugang zu den Wohnungen erfolgt über großzügige Räume in jedem Stockwerk. Diese kleinen Plätze können durch die Hausgemeinschaft als erweitertes Wohnzimmer genutzt werden: Zum Plaudern und Spielen, für Ruhe und Erholung, Lesen und Entspannen, zum Austausch mit den Nachbarn und zum Kaffeeklatsch. Diese gemeinschaftlichen Zonen werden gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern gestaltet – je nach den vorhandenen Bedürfnissen!

Ein besonderes Wohnangebot für unterschiedliche Ansprüche entsteht durch die speziellen Wohnformen im Projekt
Auf die Wohnbedürfnisse jüngerer Menschen, insbesondere von Studenten wird durch das Angebot von Wohngemeinschaften eingegangen. Zwei Studenten-WGs mit 5 Einheiten stehen dafür zur Verfügung. 
Ergänzend dazu gibt es fünf sogenannte Joker-Wohnungen, das sind anmietbare Räume für temporäres Wohnen, um auf geänderte Bedürfnisse reagieren zu können. Sie dienen beispielsweise für Pflegepersonal im Alter, für Jugendliche, die mehr Eigenraum auf dem Weg zum Erwachsen-Werden in familiärer Umgebung suchen oder Studierende, die alleine, aber doch im Nahbereich der Familie leben wollen.

Freiraum

 

Die GartenLounge schafft vielfältige Freiräume

Der Freiraum des Wohnprojekts bietet eine gute Balance zwischen ungezwungener Begegnung und geruhsamer Entspannung im Freien. Er soll Ort der Kommunikation und Interaktion für junge und ältere BewohnerInnen sein und ein aktives Erleben der Natur ermöglichen. Es gibt eine kleine Kletterwand auf der Garagenmauer und gemütliche Sitzstufen auf der Garagenrampe. Der Garten bietet auch offene Flächen, die von der Bewohnerschaft gemeinsam gestaltet werden können. So entsteht Raum für gemeinsame Aktivitäten, wie gemeinsames Garteln!

Der Freiraum gliedert sich in unterschiedliche Teile: 

ALMENDE – Gemeinschaftliches Grün
Haben Sie Interesse an gemeinsamen Garteln? Möchten Sie von Ihren NachbarInnen lernen, wie Gemüseanbau funktioniert oder sie an Ihrem grünen Wissen teilhaben lassen? Möchten Sie mit Kindern Naturerfahrungen beim gemeinsamen Gemüseanbau sammeln? Dann sind Sie hier richtig! Der Bereich der Almende ist für unterschiedliche gemeinschaftliche Nutzungen vorgesehen. Hier ist Platz für Gartenparzellen oder auch andere Aktivitäten im Freiraum!

FREIES GRÜN – Offene Obstwiesen
Auf den offenen Obstwiesen ist Raum für alle, die sich erholen wollen, in Ruhe lesen, tratschen, Karten spielen, dösen, picknicken, gemeinsam lernen oder einfach genießen möchten. Hier ist aber auch Raum für Bewegung und Sport auf naturnahen Aktiv-Flächen für Jung und Alt. Bewegungsparcours und Generationen-Spiele sind in die Wiesenflächen eingebettet.

PARK TERRASSE – Verlängerung des Kirschblütenparks
Die Parkterrasse umfasst befestigte Aufenthaltsbereiche mit Sitz-Liegeobjekten zum Park, von denen aus ein Blick über die weite Parklandschaft möglich wird.

Gemeinschaft & Mitbestimmung

 

Die GartenLounge lässt Raum für Mitgestaltung

Die Beteiligung der Bewohnerinnen und Bewohner an der Gestaltung ihrer Wohnumgebung ist ein wichtiger Teil im Projekt GartenLounge. So werden sie bei der Gestaltung der Nachbarschaftszonen aktiv mit einbezogen. Unterstützt werden sie dabei von wohnbund:consult, einem Büro, das den Bezug der Wohnhausanlage begleitet. Geplant sind Informationsabende, Sammeln von Interessen und Ideen, Bildung von Aktivgruppen und Umsetzungs-Workshops. Die Mitgestaltung des Wohnhauses ermöglicht, auf unterschiedliche Bedürfnisse einzugehen und allen Raum zu geben. Die Begleitung der Mitbestimmung und das gemeinsame Tun bieten Möglichkeiten für Austausch und Begegnung, fördern die Bildung einer aktiven Hausgemeinschaft und einer lebendigen Nachbarschaft unterschiedlicher Generationen. 

Neben den Nachbarschaftszonen im Hausinneren, leistet auch der Freiraum einen wichtigen Beitrag zur Bildung einer Hausgemeinschaft und zum Austausch der Generationen. Der Garten bietet Räume mit unterschiedlichen Qualitäten, die vielfältige Aktivitäten ermöglichen. Das gemeinschaftliche Grün bietet Möglichkeiten für die individuelle Gestaltung und Aneignung durch die Bewohnerschaft, beispielsweise durch Gemeinschaftsbeete, Boccia-Bahnen oder Ähnlichem. Der Freiraum wird verstärkt als Ort des Zusammenkommens und Austausches verstanden: Gelebte Gartenkultur mit Entfaltungsräumen, für aktives Naturerlebnis und als Treffpunkt für Jung und Alt.

Infrastruktur & Lage

In der GartenLounge entstehen drei durch die Volkshilfe Wien betreute Wohngemeinschaften für Seniorinnen und Senioren. Neben diesem Angebot für ältere Menschen, gibt es auch ein spezielles Angebot für die Familien und Alleinerziehende: Im Erdgeschoss entsteht ein 4-gruppiger Kindergarten der Wiener Kinderfreunde. Um den Austausch zwischen den Generationen zu fördern und Begegnung zu ermöglichen, steht ein Teil des Freiraumes zur gemeinsamen Nutzung durch den Kindergarten und die Senioren-Wohngemeinschaften zur Verfügung – für ein lebendiges und aktives Miteinander.

Die GartenLounge liegt in Grünruhelage direkt am neu gestalteten Kirschblütenpark in Kagran. Mit der alten Donau, dem Donaupark und der Donauinsel sind weitere große Naherholungsgebiete mit dem Fahrrad gut erreichbar. 

Die Wohnhausanlage ist gut an den öffentlichen Verkehr angebunden: 3 Minuten Fußweg zur Straßenbahnhaltestelle der Linien 25 und 26 (Donaufelder-Straße/Josef-Baumann-Gasse) und knapp 10 Minuten Fußweg zur U1-Station Kagran. 

Im Nahbereich befinden sich Schulen und Sportzentren, direkt an der U-Bahn-Station Kagran liegt das Einkaufszentrum Donauzentrum

 

Team

Das Projekt "GartenLounge" wird von einem erfahrenen Team umgesetzt:

Bauträger: BUILDING DEVELOPMENT NETWORK, FLEISSNER & PARTNER GMBH
Architektur: wup architektur, wimmerundpartner
Sozialplanung: wohnbund:consult
Freiraumplanung: EGKK Landschaftsarchitektur


bdn

wimmerundpartner
wohnbund:consult

EGKK Landschaftsarchitektur

 

Als Kooperationspartner im Projekt:
Wiener Kinderfreunde
Volkshilfe Wien

Aktuelles

Get-Together und Nachbarschaftstreffen 2019

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner der GartenLounge!

Wir möchten uns herzlich bei allen bedanken, die am Get-Together am 13.12.2018 teilgenommen haben. Es war ein sehr schöner, gemeinsamer Abend! Es findet sich eine Dokumentation des Treffens und des Minigolfturniers unter: Link

Auch laden wir Sie hiermit zu den weiteren Nachbarschaftstreffen ein, die ab 23.1.2019 (18h) stattfinden. Nähere Infos sowie alle Termine finden Sie unter: Link

Wir bitten Sie zu den Treffen einen Klappstuhl oder eine Sitzgelegenheit mitzunehmen, da wir diese nicht ausreichend zur Verfügung stellen können. Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage und freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!

Mit besten Grüßen, Ihr wohnbund-Team

KONTAKT

Kontakt soziale Begleitung 

wohnbund:consult
Mag. Manuel Hanke
E-Mail: manuel.hanke@wohnbund.at 
Telefon: +43 1 522 01 19
Homepage: www.wohnbund.at

 

Kontakt Bauträger

BUILDING DEVELOPMENT NETWORK
Fleissner & Partner GmbH
E-Mail: office@bdn.co.at
Telefon: +43 1 894 52 51
Homepage: www.bdn.at